• Hille Perl präsentiert: Happy End

Frankreich 2017
Regie: Michael Haneke
mit Isabelle Huppert, Jean-Louis Trintignant, Mathieu Kassovitz
108 Min., FSK 12
Kinostart: Schauburg 17. Oktober

Schrecklich nett und schrecklich bourgeoise - in dem satirischen Familiendrama "Happy End" lässt Michael Haneke die Elite Frankreichs auf Flüchtlinge prallen.

HILLE PERL präsentiert: HAPPY END

Anlässlich des Filmstarts von Michael Hanekes neuem Film präsentiert die deutsche Gambistin Hille Perl, europaweit bekannt als Interpretin von Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, und darüber hinaus in seinem neuestem Meisterwerk in einer bedeutenden Nebenrolle zu sehen, HAPPY END.

Hille Perl unterrichtet seit 2002 an der Hochschule für Künste Bremen Studenten in Instrumenten der Gambenfamilie. Sie wurde drei Mal mit dem "Klassik Echo" sowie "Preis der deutschen Schallplattenkritik" ausgezeichnet. Die Gambe, auch Kniegeige bzw. Schoßgeige genannt, ist eine Sammelbezeichnung für eine Familie historischer Streichinstrumente.

Hille Perl wird zu Beginn der Filmvorführung von HAPPY END 15 Minuten ihrer außerordentliche Künste auf der Gambe darbieten. Im Anschluss daran wird HAPPY END gezeigt: Unzählige Auszeichnungen - von 2 Goldenen Palmen und Golden Globes über den Deutschen Filmpreis bis hin zum OSCAR * zeugen von der weltweiten Anerkennung des außergewöhnlichen Werks von Regisseur Michael Haneke. Mit HAPPY END fügt er nun seinem Oeuvre erstmals eine bissige Gesellschaftskomödie hinzu. Nach dem sehr persönlichen Kammerspiel *Liebe" erzählt Michael Haneke in HAPPY END von einer bürgerlichen europäischen Wohlstandsfamilie. Er erzählt aus einem Milieu, das sich in dieser unseren Welt eine ganz eigene Welt erschaffen hat, in der für die Realitäten, ja, die Tragiken der echten Welt kein Platz ist. Und dies nicht einmal aufgrund zynischer Boshaftigkeit der Privilegierten, sondern eher aus Weltvergessenheit, aus Ignoranz.

Zu sehen in HAPPY END sind neben Hille Perl ein großartiges Darstellerensemble um Jean-Louis Trintignant (LIEBE), Isabelle Huppert (LIEBE, DIE KLAVIERSPIELERIN), Mathieu Kassovitz (DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIE), Fantine Harduin (FANNYS REISE) und Franz Rogowski (VICTORIA).

Schauburg