• Mid90s (OmU)

USA
Regie: Jonah Hill
mit Sunny Suljic, Lucas Hedges, Katherine Waterston
85 Min., FSK 12
Kinostart: Britfilms 13 | April 2020

Mit seinem witzigen und dramatischen Regiedebüt versetzt der Schauspieler Jonah Hill seine Zuschauer nicht nur in das sonnige Los Angeles einer vergangenen Zeit, sondern auch in den Kopf des liebenswerten Teenagers Stevie, der im Film viel über Gruppendynamiken, Klassenunterschiede und das Leben im Allgemeinen lernt.

Los Angeles in den 90er Jahren: Der 13-jährige Stevie (Sunny Suljic) wächst in einer Zeit auf, in der Skateboarden als sportliche Revolution gilt und Jungs mit Mixtapes ordentlich Punkte bei ihrer Angebeteten machen können. Wenn er sich nicht gerade mit seiner alleinerziehenden Mutter Dabney (Katherine Waterston) zofft, zockt er mit seinen Freunden „Street Fighter II“ und hört die Musiksammlung seines großen Bruders rauf und runter. Als sich Stevie mit den Jungs vom örtlichen Skaterladen anfreundet, eröffnet sich ihm mit verbotenen Partys, Mädchen-Bekanntschaften, Ärger mit der Polizei und natürlich Skaten eine völlig neue Welt. Obwohl der etwas ältere Ruben (Gio Galicia) und seine Kumpel aus dem Skateshop alles andere als ein guter Umgang für Stevie sind, befreit er sich durch diese Bekanntschaft aus der Umklammerung seiner Mutter und der Tyrannei seines brutalen Bruders, und fühlt sich fortan unbesiegbar. Doch irgendwann bekommt die Illusion Risse und er stellt fest, dass auch seine neuen Idole Fehler machen und hinfallen...

Schauburg