• Palermo Shooting

Deutschland 2008
Regie: Wim Wenders
mit Campino, Dennis Hopper, Jana Pallaske
108 Min.
Kinostart: 20. November 2008

Der Düsseldorfer Fotograf Finn lebt sein Leben auf der Überholspur. Seine Prominenz öffnet ihm alle Türen, Hektik ist sein ständiger Wegbegleiter. Ruhe findet er nur, wenn er seine Kopfhörer aufsetzt und das Geschehen um sich herum mit Musik ausblendet. Doch dann gerät sein Leben aus den Fügen. Finn wagt den Absprung, lässt seine Existenz hinter sich, wagt den Neuanfang, im sizilianischen Palermo. Aber er ist nicht allein: Während er zarte Bande mit der Sizilianerin Flavia knüpft, heftet sich ein mysteriöser Schütze an Finns Fersen.

Drei Jahre nach seiner inoffiziellen "Paris Texas"-Fortsetzung "Don't Come Knocking" ist Wim Wenders zurück im Wettbewerb von Cannes, mit einem romantischen Thriller, dessen Hauptrolle der alte Rockmusik-Fan Wenders dem Tote-Hosen-Sänger Campino in seinem Schauspieldebüt auf den Leib schrieb. Musik spielt dementsprechend eine große Rolle in dieser Geschichte eines Fremden in einem fremden Land, in der Dennis Hopper - 31 Jahre nach seinem Auftritt in Wenders "Der amerikanische Freund" - eine weitere tragende Rolle übernimmt.

Schauburg