Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Lernort Kino - Cinéfête (22.04 - 26.04)

Film ist kein Schulfach. Aber Kino bietet in seiner Bandbreite ein Fenster zur Welt und einen Fokus auf gesellschaftliche Entwicklungen, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart - mit einer Aussicht auf die Zukunft.

Film ist eine Kunstform und muss somit in seiner Rezeption gelernt werden, denn Filme sind medial, politisch, gesellschaftspolitisch und wirtschaftlich nach wie vor von großer Bedeutung und stets am Puls der Zeit. Sie haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Zuschauer.

Dafür offerieren wir auch dieses Jahr die Cinéfête.

Zum 23. Mal tourt sich das französischsprachige Filmfestival durch deutsche Lichtspielhäuser und verlagert den Sprachunterricht in den Kinosaal. Dabei zählt für unsere Protagonist*innen dieses Mal nur eins: Die gemeinsame Freude am Leben.

Der Preis beträgt 5,00 € pro SchülerInnen. Lehrkräfte haben freien Eintritt.

 

CHIEN POURRI, LA VIE À PARIS !

Auf den Straßen von Paris erlebt der etwas naive, aber lebenslustige Streuner Chien Pourri jeden Tag etwas Neues. Dabei landen er und sein treuer Freund Chaplapla stets auf den Füßen, egal wie waghalsig ihre Abenteuer sind. Bald ziehen sie das Misstrauen anderer Hunde auf sich. Schließlich muss es sich bei so viel Glück um eine Superkraft handeln, die man bestimmt klauen kann. Oder ist es doch nur Freude am Leben?

22.04 - 26.04 um 09:30 im Atlantis

ERNEST & CÉLESTINE: LE VOYAGE EN CHARABIE

Die geliebte Geige von Ernest ist kaputt! Um sie zu reparieren, kehrt er gemeinsam mit Célestine zurück in seine Heimat. Doch wo sich einst die besten Musiker der Welt versammelten, ist es nun still. Mit großem Schock muss das Gespann feststellen, dass Musik seit vielen Jahren verboten ist und mit ihr auch die Freude verschwand. Zusammen mit einigen Freunden und einer mysteriösen maskierten Figur setzen Bär und Maus alles daran, die Musik zurückzuholen und das Leben in Ernests Heimat wieder lebenswert zu machen.

22.04 - 26.04 um 11:00 im Atlantis

TÉNOR

An Selbstvertrauen mangelt es dem charismatischen Antoine keineswegs. Während er tagsüber Essen ausliefert, hält er sich nachts in der Hip-Hop-Szene der Pariser Banlieues auf und liefert sich mit Freunden wie Feinden flinke Wortgefechte. Eine richtige Perspektive für die Zukunft fehlt dem smarten Migrantensohn allerdings. Als er die Gesangslektion von Madame Loyseau crasht, ändert sich alles. Sie erkennt sein großes Talent und möchte ihn fördern, doch der Aufstieg aus dem Banlieue in die hohe Kunst gestaltet sich äußerst schwierig.

22.04 - 26.04 um 10:00 in der Gondel

LES TÊTES GIVRÉES

Seinen neuen Job als Lehrer hat sich der ehemalige Bergführer Alain leichter vorgestellt. So richtig will der Funken zwischen ihm und der Gruppe an vorlauten Teenager*innen nicht überspringen. Als gemeinsame Unternehmung und Teambuilding-Übung organisiert Alain einen besonderen Wandertag: Mitten ins Herz eines Gletschers! So fasziniert die Jugendlichen vom Naturschauspiel sind, so empört sind sie, als sie lernen, dass der Gletscher ein Opfer des Klimawandels werden könnte. Es beginnt eine ambitionierte Protestaktion.

22.04 - 26.04 um 09:00 in der Schauburg

ALLONS ENFANTS

Am Pariser Turgot-Gymnasium wird mehr als nur Mathematik und Biologie gelehrt. Neben der Vorbereitung auf das Abitur werden die Jugendlichen zu professionellen Hip-Hop-Tänzer*innen ausgebildet. Im Zentrum des Dokumentarfilms stehen ambitionierte Jugendliche aus diversen Herkünften, die allesamt von einer großen Tanzkarriere träumen. Sie zeigen neben ihren körperlichen Fähigkeiten auch interessante Einblicke in ihre persönlichen Hintergründe, Gedanken und Ziele.

22.04 - 26.04 um 09:10 in der Schauburg

NENEH SUPERSTAR

Ohne Tanz macht das Leben für die 12-jährige Neneh keinen Sinn. Während ihre Mutter Zweifel an einer großen Tanzkarriere hat, versucht ihr Vater, sie zu fördern. Doch mit dem Eintritt in die noble Ballettschule fangen Nenehs Probleme erst an: Nicht nur das rigorose Training und die eingeforderte Disziplin machen ihr zu schaffen, als einziges schwarzes Mädchen in ihrer Klasse ist Neneh Außenseiterin und spürt dies beinahe täglich. Auch zu ihrer Lehrerin und ihrem großen Vorbild ist der Draht zunächst schwierig. Selbstbewusst arbeitet Neneh sich weiter durch die harte Schule und ist fest entschlossen, ihr Ziel zu erreichen.

22.04 - 26.04 um 11:10 in der Schauburg

LA BRIGADE

Endlich ein eigenes Restaurant eröffnen! Das ist das Ziel von Cathy, als sie ihren Job als Köchin schmeißt. Um Geld zu sparen, akzeptiert sie eine temporäre Stelle in einem Heim für unbegleitete, jugendliche Asylbewerber. Dass dort nur Ravioli und Fertiggerichte serviert werden, kommt unter Cathys Kommando natürlich nicht in Frage. Im Handumdrehen verwandelt sie die gelangweilten Bewohner nicht nur in Feinschmecker, sondern lehrt auch die Kooperation und Disziplin, die es in der gehobenen Küche braucht.

22.04 - 26.04 um 11:30 in der Schauburg

Impressum

Betreiber: Schauburg Kino GmbH
Vor dem Steintor 114
28203 Bremen

Handelsregister: HRB 12764
eingetragen beim Amtsgericht Bremen

USt-IdNr: DE 114430067

Kontakt zur Verwaltung aller Kinos

Telefon Reservierung: 0421/62012333
Telefon Verwaltung: 0421/792550

Sie möchten in Zukunft keine E-Mails mehr von uns erhalten? Dann können Sie den Newsletter hier abbestellen.

Newslettersystem powered by Digitale Offensive GmbH