Bremen wird bunt

Bremen wird bunt – Die Jahre 1930 bis 1959“ von Daniel Tilgner ist in ein abendfüllendes Kinoerlebnis. Die Dokumentation porträtiert Bremen in historischen Farbfilmen, gedreht lange vor Einführung des Farbfernsehens. Entlang großer Zeitlinien wird vom Leben in der Hansestadt erzählt in kleinen Anekdoten. Oft sind es zufällig von Amateurfilmern eingefangene Impressionen,Momente bremischen Alltags aus 1930er, 40er und 50er Jahren und Berichte von Lebensabschnitten der Filmemacher und ihrer Familien. Der Film blickt auf die Stadt vor den Verwüstungen des Zweiten Weltkriegs, auf die Ruinen der ersten Nachkriegsjahre und ist Zeuge vom Bau- und Verkehrsboom im Wirtschaftswunder. Im Wandel der Jahrzehnte erscheinen Schlachte und Osterdeich, die Altstadt rund um das Rathaus, Bürgerpark aber auch das einst pulsierende Faulenquartier. Die Weser und die bremischen Häfen spielen ebenso eine bedeutende Rolle wie die Stadtteile vom ländlichen Arsten über die Neustadt bis Blumenthal.

Info/Lehrprogramm Regie: Daniel Tilgner

Mehr anzeigen
Ab 0 Jahren  |  96 Minuten

Spielzeiten, Tickets & Reservierung